Weihnachten und seine Wurzeln

Der Advent ist da und Weihnachten steht vor der Tür. Als Christliches Fest feiern wir zu Weihnachten die Geburt Jesus Christus. Beschäftigen wir uns mit dem geschichtlichen Hintergrund dieses Festes so stellen wir zu unserer Überraschung fest, dass Weihnachten auf einen Brauch zurück geht, der um vieles Älter ist als das Christentum und die Abendländlische Kultur.

Die Astrologie hat ihre Wurzeln in prähistorischen Zeiten und jede frühe Hochkultur hatte ihren spezifischen Ansatz, aus den Gestirnen Zeitqualitäten abzuleiten. Ägyptens Prosperität hing direkt mit dem Nil zusammen. Sein Wasser brachte Fruchtbarkeit und Wohlstand. Um das genaue Datum der Nilschwelle festzuhalten, musste man den Lauf der Gestirne sorgsam beobachten. So ging die Astrologie aus der Kalenderkunde hervor, die auch die Entwicklung einer Schrift notwendig machte, um die Beobachtungen zu fixieren.
Herodot zufolge waren es die Ägypter, die durch Beobachtung des Laufs der Sonne über die Ekliptik das Jahr fanden. Es bestand aus 360 Tagen und 5 Schalttagen. Sie unterteilten es in drei Abschnitte, die unmittelbar mit dem Nil in Verbindung und mit Göttern in Bezug standen: die Flutzeit (ca Juli - Oktober) war dem Osiris zugeordnet, der Saatzeit (ca. November - Februar) stand die Mondgöttin Isis vor und die Erntezeit war dem Kindgott Horus geweiht. Die Zuordnung eines zeitlichen Abschnittes mit einer Gottheit war eine typische Eigenschaft der ägyptischen Denkweise. In ihrer mythischen Auffassung verstanden sie Zeit als etwas durchaus Gegenständliches und Lebendes, weshalb sie jedem Zeitabschnitt eine personifizierte Qualität gaben.

Dieser kurze Exkurs ins alte Ägypten bringt uns wieder zurück zu unserem Thema: Weihnachten. In Ägypten war es nämlich so, dass am 26. Chojak die Auferstehung des Osiris gefeiert wurde. Dieser Tag fiel zur Zeit des Ptolemaeus auf den 25. Dezember. Im römischen Festkalender war dieser Tag dem Sonnengott geweiht. Der christliche Kaiser Konstantin II. schließlich bestimmte diesen Tag im Jahre 354 (Chronograph von 354) als Geburtstag Christi.

Unser Weihnachtsfest geht also auf einen sehr alten, altägyptischen Brauch zurück.

In diesem Sinne wünsche ich euch allen eine schöne Adventzeit, ein frohes Weihnachtsfest und ein euren Wünschen entsprechendes neues Jahr!

Kommentare

Kommentar hinzufügen